Höhepunkte

Aufführungen bei der Bildungskonferenz zur Ganztagesschule
an der Pädagogischen Hochschule in Weingarten

Veranstalter:
Staatliches Schulamt Markdorf, Bildungsbüro Ravensburg und Kreisjugendring Ravensburg

Dienstag, 24. März 2015, 17.05 Uhr

Bei der Aufführung im Ravensburger Theater waren auch Vertreter vom Bildungsbüro und dem Kreisjugendring Ravensburg. Ihnen hat das Stück so gut gefallen, dass sie angefragt haben, ob wir bei der Bildungkonferenz, sieben Wochen nach dem Auftritt, ein kurzes Spotlicht des Stückes aufführen können. Nach einer kurzen Rundumfrage, haben alle gemeint: „Ja, das machen wir!“

Es war vollkommen überraschend und auch ehrenvoll eine solche Anfrage zu erhalten, wo wir doch alle davon ausgingen, dass mit den beiden Aufführung im Theater Ravensburg das Projekt endet und alles aus und vorbei ist – mal von der Homepage abgesehen.

Wir haben uns also wieder im Musikraum der Schule getroffen und geprobt. Alex hat das gesamte Stück auf ca. 12 Minuten zusammengeschrieben. Wow! Es war tatsächlich ein ganzes Theaterstück.

Beim Proben haben Alex und ich gestaunt, wie gut die Kids die Texte noch drauf hatten – fast sieben Wochen später! Das würden sich wahrscheinlich so manche Lehrerinnen und Lehrer für ihren Unterrichtsstoff auch wünschen.

Die Aufführung war toll. Ein kleiner Hänger wurde von Alex gerettet, dann war es auch schon wieder vorbei. Unbeschreiblich war zu sehen, mit welch spielerischen Freude sie auf der Bühne performten. Das blieb nicht ohne Wirkung auf das Publikum. Eine der Teilnehmerinnen an der Podiumsdiskussion meinte zum Abschluss der Konferenz, am meisten habe sie heute das Theaterstück beeindruckt.

Alle Schauspielerinnen und Schauspieler haben vom Bildungsbüro einen Kinogutschein als Dankeschön erhalten und Alex und ich eine Flasche Wein aus der Region.

An dieser Stelle:

                                                           VIELEN DANK

                                 Für die Anerkennung und Wertschätzung.

 

 

 

 

 

 

 

 4meand4us_Flyer_S1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

4meand4us_Flyer_S2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aufführungen im Theater Ravensburg

Dienstag, 3. Februar 2015  

IMG_0182 - Blog - AufführungIMG_0163 - 2015-02-03_Auffuehrung_19-00_UhrIMG_0180 - 2015-02-03_Auffuehrung_19-00_Uhr

 

 

 

 

14.00 Uhr

 

Schul-Aufführungen im Theater Ravensburg

Für alle Schülerinnen und Schüler der Barbara-Böhm-Gemeinschaftsschule
und der Werkrealschule Neuwiesen.

 

IMG_0185 - 2015-02-03_Auffuehrung_19-00_UhrIMG_0081 - 2015-02-03_GeneralprobeIMG_0099 - 2015-02-03_Generalprobe

 

 

 

 

19.00 Uhr

 

Öffentliche Aufführung im Theater Ravensburg

Für die Eltern der Schülerinnen und Schüler und ihre Lehrerinnen und
Lehrer, sowie für ALLE die schon immer mal wissen wollten, wie es in
einer Gemeinschaftsschule so ist.

 

 

 

Aufführungen als Werkschau 2014

P1010305 - 2014-07-17_Auffuehrung_14-00_UhrP1010331 - 2014-07-17_Auffuehrung_14-00_UhrP1010339 - 2014-07-17_Auffuehrung_14-00_Uhr

Am Donnerstag 17. Juli 2014 im Schulzentrum Neuwiesen war es dann soweit.

Zwei Aufführungen vor Mitschülern, Lehrern, Rektorin, Eltern, Förderverein und Sponsoren waren der Höhepunkt des Projektes und der Abschluß von Teil I.

 

„Du stinkst.
„Du stinkst viel mehr als ich.“
„Mehr stinken als du geht gar nicht!“
„Okay, okay. Wir wurden in eine Gruppe eingeteilt.“
„Na gut, machen wir das – aber danach … stinkst du wieder.“

 

Beide Auftritte waren ein voller Erfolg!

Die Fotos geben einen Einblick. Mehr soll nicht verraten werden.
Denn die eigentliche, die große, die öffentliche Aufführung steht ja noch aus.

Ab Dezember gibt es wieder den Countdown, diesmal für die Aufführungen im Januar 2015
im Theater Ravensburg.

 

 

BAUSTELLE Jugend macht Theater

Theatergruppen mit jungen Menschen von Schulen und anderen Einrichtungen erarbeiten Stücke zu einem gemeinsamen Thema und führen diese im Theater Ravensburg auf.

Wir waren als Zuschauer dabei.

11 von 15 Kindern der Theatergruppe haben sich mit mir, der Projektleiterin, im Theater Ravensburg getroffen. Sieben verschiedene jugendliche Theatergruppen haben alle unter dem Stichwort Baustelle ihre Stücke aufgeführt. Mit dabei waren zwei Gruppen von Alex Niess. Es war ein sehr beeindruckendes Erlebnis.

In einem übervollen Theatersaal, eng aneinander gedrückt ausharrend, haben wir die ersten vier Stücke bis zur Pause gesehen und haben mitgefiebert, dass für die Schauspielerinnen und Schauspieler auf der Bühne alles glatt läuft. Das war wirklich fesselnd, denn gleich zu Beginn haben fünf Kinder mit großen Beeinträchtigungen ein Stück auf die Bühne gebracht, in dem sie ohne reden zu können ihre Sprachmaschinen (Talker) mittels Augenbewegungen, dem linken strumpfsockigen Fuß, einem nach oben gezogenen Knie und einem Finger bedient haben. Begleitet von der atemlosen Spannung der unausgesprochenen Frage im Publikum: Bewegt sich jetzt das Knie gegen den roten Knopf, gelingt dem Fuß die Suche und dann das Drücken, findet der Finger vor lauter Aufregung und Freude die Taste?

Nach allen Aufführungen wurde ein Junge aus unserer Gruppe von einem Erwachsenen gefragt, was ihn am meisten beeindruckt hat. Er antwortete ganz spontan, die Kinder vom KBZO mit ihren Talkern.

Mit das Schönste an diesem Abend war für mich, das Gefühl, dass dieser erstaunliche erste Auftritt, den Respekt vor der Leistung aller anderen Schauspielerinnen und Schauspieler danach nicht geschmälert, sondern getragen hat. Und dass die Kinder die Arbeit von Alex Niess, der ein Stück für Kinder mit Talkern auf die Bühne gebracht hat, noch einmal mit ganz anderen Augen sehen und wertschätzen.

 

03Einblicke 01Höhepunkte - 2014-05-14_Flyer_Baustelle_Jugend_macht_Theater_S1_farbig  01Blog Theateraufführung - Jugend macht Theater - Flyer Seite 2

 

 

Blog-Seminar im Medienhaus Schwäbischer Verlag

Obwohl Osterferien sind, haben sich Alina, Simon und Severin entschieden beim Blog-Seminar im Rahmen des Ravensburger Lesefestivals mitzumachen. Auch ich als Erwachsene durfte teilnehmen.

Verena Bothe vom Ravensbuch hat ausführlich über ihren Werdegang als Bloggerin berichtet und gute Tipps und viel Wissenswertes vermittelt. Vom Ravensburger Verlag hatte sie Bücher anlässlich des Welt-Buch-Tages dabei, aus denen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einige aussuchen und mitnehmen durften. Sie können dann über diese Bücher ihre eigene Buchbesprechung schreiben und auf der Homepage des Lesefestivals veröffentlichen.

Die beiden Online-Redakteure der Schwäbischen Zeitung, Yannik Dillinger und Alexei Makartsev, haben anhand ihres Zeitungblogs engagiert und sehr anschaulich berichtet, wie ein Beitrag erstellt wird und was einem dabei so alles passieren kann. Auch sie geben wichtige Einblicke worauf beim Blogschreiben im Internet zu achten ist.

Zufrieden und zum Teil vollgestopft mit Butterbrezeln gehen alle nach der Veranstaltung nach Hause. Außerdem sind sie neugierig geworden auf andere Veranstaltungen in diesem imposanten Gebäude. Sie möchten wiederkommen.

03Einblicke 01Höhepunkte - 2014_1_Lesefestival_Titelblatt 03Einblicke 01Höhepunkte - 2014_1_Lesefestival_Blog-Seminar